Poletheatre Hungary

Am 7.Mai.2017 war es soweit. Das Poletheatre fand zum ersten Mal in Ungarn statt.

Ursprünglich entwickelt wurde diese Veranstaltung von den beiden berühmten Poletänzerinnnen Michelle Shimmy und Maddie Sparkle aus Australien. Im Jahr 2013 ging das erste Poletheatre in Sydney über die Bühne. Das Konzept ist einfach und unkompliziert und hat sich so zu einem weltweiten Phänomen entwickelt, dass sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Nur 4 Jahre später gibt es Poletheatre bereits in unzähligen Ländern: Griechenland, Schweiz, Frankreich, Irland und viele mehr. Ab November 2017 findet es außerdem erstmals in Deutschland statt. Darauf freuen wir uns natürlich schon sehr!

Die Regeln sind einfach: Jeder über 16 kann mitmachen, egal ob Mann oder Frau, Einzeln oder in Gruppen. Jeder Performer bzw jede Gruppe erzählt mit seinem/ihrem Auftritt eine Geschichte passend zu den verschiedenen Kategorien. Die Teilnehmer können zwischen verschiedenen Kategorien bzw Richtungen oder Stilen wählen. Es gibt: Art, Drama, Comedy und Classique. Wobei es sich bei letzterem um den klassischen Poledance handelt also die sexy Variante ;) In jeder dieser Kategorien gibt es jeweils eine Gruppe semipro und eine Gruppe pro. Macht also gesamt 8 Gruppen. In jeder dieser Gruppen gibt es einen Gewinner. Zusätzlich dazu gibt es je einen sogenannten Overall Gewinner in der gesamten Gruppe semipro und einen in der gesamten Gruppe pro.

Das ungarische Poletheatre wurde von der unheimlich netten Eszter Varga organisiert. Es wurde in einem kleinen Theater mitten in Budapest veranstaltet in dem regelmäßig Tanzvorführungen stattfinden. Zur hochkarätigen und vor allem sehr sympathischen Jury zählten Marion Crampe, Daria Che, Louise Wawrzynska und Olena Minina.

Stand

 

Wir waren mit unserem Stand bereits am frühen Nachmittag vor Ort. Nach dem Aufbau hieß es warten auf den ersten Durchlauf der semipro Gruppe. Die Schlange der Zuseher stand bis hinaus auf die Straße an. Wahnsinn!! Nach einer kurzen Pause ging es dann abends mit den Profis weiter. Ich sage euch da waren wirklich tolle Vorführungen dabei! Super kreativ, hohes Niveau, Wahnsinn!! Ich war begeistert. Mein Favorit Peter Holoda hat natürlich wieder einmal in seiner Kategorie gewonnen. Und Overall Gewinner wurde er auch. Der Mann ist ein Wahnsinn. Seht euch unbedingt Videos von ihm an. Er gewinnt zurzeit alles was es zu gewinnen gibt im osteuropäischen Raum.

Um 23 Uhr war dann auch dieses Event zu Ende. Alle von uns haben das aber nicht mehr erlebt ;)

Sophie

 

Mir bleiben von diesem Tag 2 Dinge am meisten in Erinnerung: die Performance von Peter Holoda und diese lustige und sympathische Jury. Die 4 Damen waren sichtlich von allen Darbietungen begeistert und haben sich so sehr und liebevoll mit den Teilnehmern gefreut und mit ihnen gelitten. Und dabei hatten sie auf jeden Fall jede Menge Spaß ;)

Jury

 

Wir freuen uns schon auf das nächste Event! Und bis dahin wünschen wir euch alles Liebe :*

P.S.: Hier noch die namentliche Erwähnung der Gewinner:

  • Semi-Pro Art: Tereza Teislerová
  • Semi-Pro Drama: Holler-Rácz Barbara (overall winner)
  • Semi-Pro Comedy: Bőcsi Blanka
  • Semi-Pro Classique: Valeriya Kostenko
  • Pro Art: Holoda Péter (overall winner)
  • Pro Drama: Szlávy Eszter
  • Pro Comedy: Floch Bernadett
  • Pro Classique: Anna Nikulina

Winner